hjjj

 

ZAHNÄRZTE

DR. CZINK

 

ALLE KASSEN

 

Behandlungszeiten:

 

Mo+Mi

07:45-12:30 │ 13:30-18:00

Di+Do+Fr

07:45-12:30 │ 13:30-17:00

Sa

 nach Vereinbarung

 

NEWS

ONLINE

TERMINE

+43295221960

Füllungen

Wurzelbehandlungen

Stifte

Parodontitistherapie

Amalgam oder Composite

Es ist eine ästhetische Frage. Prinzipiell können Sie zwischen altbewährten, schwarz-silbernen Amalgamfüllungen, oder weißen Compositefüllungen wählen. Mit Composite und dessen speziellen Schichttechniken ist es jedoch möglich das natürliche Aussehen Ihres Zahnen zu rekonstruieren. Weiße Füllungen bieten zudem auch noch den Vorteil, dass sie nach dem Einsetzen schon direkt im Mund mit Licht komplett ausgehärtet werden. Amalgam hingegen härtet mit Zeit, wodurch es nach der Behandlung noch einige Stunden nicht voll beansprucht werden darf. Weiße Füllungen im Seitzahnbereich sind keine Kassenleistungen und müssen daher privat verrechnet werden.

Modernste Technik und elektronische Längenmessung

Wenn Karies lange besteht und tiefe Areale der Zahnsubstanz erreicht kann dies zu sehr starker Schmerzsymptomatik führen. Um die Schmerzen auszuschalten wird bei der Wurzelbehandlung das Innere des erkrankten Nervenkanales mit speziellen Instrumenten entfernt, desinfiziert und dicht gefüllt. Sie haben bei uns auch die Möglichkeit Ihre Wurzelbehandlung mit Hilfe von elektronischen Längenmessungen durchführen zu lassen - ein neues und äußerst präzises Verfahren in der Endodontie.

Dichter Verschluss, verbesserte Stabilität

Nach Wurzelbehandlungen sind Zähne fast immer in ihrer Zahnhartsubstanz stark geschwächt. Oft stehen nurmehr dünne und niedrige Zahnwände. Sifte können dabei helfen den Zahn wieder mit akzeptablem Halt aufzubauen. Sie werden in den Wurzelkanälen befestigt. Das bringt auch noch den Vorteil, dass die Kanäle nach der Wurzelbehandlung einen sehr dichten Verschluss erfahren und somit das Reinfektionsrisiko vermindert wird.

State of the Art mit Ultraschall und Scaling

Parodontalbehandlungen umfassen sehr spezielle therapeutische Verfahren. Das oberste Ziel dabei ist es den Abbau des Zahnhalteapparates mit Hilfe von Ultraschall und Handinstrumenten zu stoppen. Es werden dabei nicht nur die Oberflächen Ihres Zahnes außerhalb des Zahnfleisches, sondern auch die der eigenen Mundhygiene nicht zugängliches Stellen gereinigt. Dazu gehören Wurzeloberflächen, Kontaktpunkte und andere anatomische Nieschenareale. Auch Polituren, Fluoridierungen und der Einsatz desinfizierender Spüllösungen stehen am Programm.

Durch diverse Umwelteinflüsse, wie z.B. zuckerhaltige Ernährung, schlechte Mundhygiene, Stress und Allgemeinerkrankungen kann es unter Umständen zu einem Ungleichgewicht in der natürlichen Mundflora kommen und damit zu einer potentiellen Gefährdung der Zahnsubstanz. Die unmittelbarste Folge ist Karies. Wird dem nicht in einem angemessenen Zeitraum mit einer Füllungstherapie begegnet, dann kann es zu Schmerzen und einer ernsthaften Gefährdung des Zahnes kommen. Die Konsequenz ist eine Wurzelbehandlung. Aber nicht nur Zähne, sondern auch andere Strukturen im Mund können angegriffen werden, wie z.B. das Zahnfleisch. Es entsteht eine Zahnfleischentzündung. Bleibt diese längere Zeit unbehandelt, so kann daraus ein Abbau des Zahnhalteapparates entstehen. Verliert man Knochen, so verliert man auch den festen Halt des Zahnes, was leider bis zum Zahnverlust führen kann. Um Zähne zu erhalten gibt es somit mehrere Strategien:

 

BEHANDLUNGEN